Allgemeine Hinweise

Nachfolgend möchten wir Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten auf unserer Webseite informieren. Wir behandeln personenbezogene Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung und der gesetzlichen Vorschriften grundsätzlich vertraulich. Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir sehr ernst. Wenn Sie unsere Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir diese nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht. Eine Datenübertragung im Internet kann z.B. bei E-Mail-Kommunikation Sicherheitslücken aufweisen Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht möglich ist.


Datenerfassung auf unserer Website

Verantwortlicher für die Datenerfassung auf dieser Website.
Schützengesellschaft Mantal Harkirchen e.V.
Südparkalle 14
81379 München
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vorstand i. S. d. § 26 BGB
1. Schützenmeister Leo v. Klenze

Hosting
Unsere in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen, um den Betrieb der Homepage sicherzustellen, umfassen folgende Leistungen: Plattformdienstleistungen, Webspace, Datenbank, technische Wartung.

Welche Daten werden erfasst und wie?

Server-Log-Dateien
Auf dieser Website werden grundsätzlich keine vollständigen IP-Adressen von reinen Besuchern der Website gespeichert bzw. unverzüglich nach Ende der Nutzung der Website gelöscht (zu den Ausnahmen, s.u.). Auf Webserver-Ebene erfolgt dies dadurch, dass im Logfile (Access-Log und Error-Log) standardmäßig statt der tatsächlichen IP-Adresse des Users die IP-Adresse "127.0.0.1" gespeichert wird. Eine Herstellung eines Personenbezuges ist dann nicht mehr möglich.

Registrierte Mitglieder
Für registrierte Nutzer dieser Internetseiten ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Es alle Maßnahmen getroffen, die zur Gewährleistung der Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten von Nutzern erforderlich sind.

Cookies
Die Internetseiten verwenden so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste.

Wofür werden erhobene Daten genutzt?
Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten.
Andere Daten können zur Analyse des Nutzerverhaltens verwendet werden.

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern
Wir verwenden keine Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern.

Kontaktformular
Wir verarbeiten Daten (z. B. Namen und Adressen sowie Kontaktdaten von Nutzern), die in den Kontaktformularen erhoben werden, um Anfragen zu beantworten und der Organisation von Wettkämpfen und Veranstaltungen nachzukommen.


Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Auskunft, Sperrung, Löschung
Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer Daten zu verlangen. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Veröffentlichung von Daten und Fotos auf der Homepage
In unseren online-Medien wird von Wettbewerben in Ton, Bild, Video und Text berichtet. Außerdem werden Ergebnislisten dieser Wettbewerbe veröffentlicht. Eine entsprechende Ergebnisliste ist zwingender Bestandteil des sportlichen Wettkampfes, denn dem sportlichen Wettbewerb ist es immanent, dass man sich mit seinem sportlichen Kontrahenten misst und vergleicht und am Ende feststellt, wer der bessere ist. Diese Feststellung geschieht durch die Veröffentlichung der Ergebnisliste. Damit hat diese aber auch eine Bedeutung für die Zukunft, denn auch zukünftig ist es aus sportlicher Sicht interessant zu wissen, wie der einzelne Teilnehmer bei dem Wettbewerb abgeschnitten hat.

Mit der Teilnahme an einem Wettbewerb erklärt sich der Teilnehmer bereit, dass diese Daten, Bilder, Videos erfasst und veröffentlicht werden. Eine spätere Löschung dieser oder Streichung insbesondere aus den Ergebnislisten erfolgt daher nicht; auch nicht bei Austritt des Teilnehmers aus dem Verein.

Sportlerinnen und Sportler, die eine Veröffentlichung ihrer Daten in Ergebnislisten sowie Berichterstattung von Wettbewerben mit ihrer Namensnennung oder Veröffentlichung ihrer Person in Ton, Bild oder Film auf dem Siegertreppchen oder Wettkampf nicht wünschen, dürfen daher nicht an dem Wettbewerb teilnehmen.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Die Beschwerde kann über den Link https://www.lda.bayern.de/de/beschwerde.html an die zuständigen Landesdatenschutzbeauftragten der Aufsichtsbehörde in Bayern erfolgen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- Verschlüsselung
Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Gründungsjahr: 1902
Anzahl der Gründungsmitglieder: 11
Erster Vorstand: Franz Schindler

Die Schützengesellschaft MantalHarkirchen kann inzwischen auf eine lange Tradition zurückblicken. Schon am 4. November 1902 wurde der Verein von Bürgern aus Harkirchen und Kempfenhausen ins Leben gerufen. Den Zimmerstutzen stellte die freiwillige Feuerwehr zur Verfügung. Als Monatsbeitrag zahlte man l,- RM, der Kränzelpreis belief sich auf 4,- RM. Am 1. Dezember 1925 trat die Gesellschaft dem Schützengau Starnberg bei. Zu dieser Zeit fanden bereits Vergleichsschießen mit Percha statt. Das kameradschaftliche Schützenleben wurde besonders durch Schützenbälle und Schützenkränzchen gepflegt, wobei man sich gegenseitig unterstützte. Im Juli 1929 fand schließlich das 25jährige Stiftungsfest statt, zu dessen Anlass ein Festschießen durchgeführt wurde. Es nahmen 96 Schützen daran teil. In den Jahren 1929 bis 1939 verlief das Schützenleben der Zeit entsprechend, bis das Endschießen am 1. April 1939 das Vereinsleben vorläufig beendete. Vorhandene Vereinsgewehre wurden nach dem Krieg von den Amerikanern zerstört. Nach einer Versammlung am 11. Oktober 1952 wurde der Schießbetrieb unter dem 1. Schützenmeister Josef Traub wieder aufgenommen. Herr Hartmann erleichterte den Start durch die Stiftung des ersten neuen Zimmerstutzens. Die Gesellschaft zählte 14 Mitglieder. Am 15. Oktober 1955 verzichtete der l. Schützenmeister Josef Traub zugunsten eines Jüngeren auf eine Wiederwahl. Die Versammlung wählte Hans Vordermayer zum 1. Schützenmeister. 1956 vereinbarten Percha und Mantal ihr erstes Pokalschießen, wobei ein Wanderpokal ausgeschossen wurde. Auch das 50jährige Jubiläumsschießen fand in diesem Jahr statt, das eine Beteiligung von 166 Schützen aufweisen konnte. Und bei vielen in guter Erinnerung blieb. Nach Anschaffung einer Schützenkette wurde am 30. März 1957 das erste Königsschießen durchgeführt. Sieger und 1. Schützenkönig der Vereinsgeschichte war Alois Haslach mit einem 31-Teiler. Ehrenschützenmeister Josef Traub verstarb am 10. November 1958, Ehrenmitglied Bartl Pentenrieder am 23. Dezember 1961. 1962 feierte Mantal-Harkirchen ihr 60jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsschießen, an dem 230 Schützen teilnahmen. Der B. August 1965 war ein großer Tag in der Vereinsgeschichte. Georg Schuster hatte der Gesellschaft eine Fahne gestiftet, welche unter der Patenschaft der Schützengesellschaft Percha 1874 geweiht wurde. Das Protektorat übernahm der 1. Bürgermeister der Gemeinde Berg, Wilhelm Gastl. Es war die 29. Fahnenweihe des Gaues Starnberg. Ein gelungenes Fest, das 44 Vereine des Gaues, Nachbarvereine, Blaskapellen und Trachtenvereine nach Harkirchen brachte. Die Durchführung des Schießbetriebes war früher sehr umständlich. Die Anlage musste an jedem Schießabend auf- und wieder abgebaut werden. Es wurde auf einem Stand vom kleinen Stüberl durch einen
     
Schießkanal quer über den Gang in einen abgeschirmten Teil des großen Gastzimmers geschossen. Später fand der Schießbetrieb im großen Gastzimmer statt. Die Längsseite des Raumes wurde durch eine an der Decke aufgehängte Trennwand abgeteilt. Auch hier musste jedesmal auf- und abgebaut werden, es standen jedoch zwei Stände zur Verfügung, was den Schießablauf erheblich beschleunigte. 1966 bauten einzelne Mitglieder mit vereinten Kräften den Stall der Gaststätte zum neuen Schießstand mit vier Ständen aus.   Gruppenbild bei der Gaststätte Mantal 1926. Personen auf dem Bild stehend von links Frau Hartmann (Wirtin). BauerMartin, Hausmann Franz. Herr Bieler (Gausehützenmeister). Hartmann Hans. Huber Vinzenz. Pentenrieder Bartl. Wolf Xaver sen., Wolf Gregor jun.. Maier Maria, knieend von links Weringer Anton, Mayer Ulrich, Frau Huber. Wolf Veronika, Maier josef Mayer Stefrn. sitzend Herr Herrnberger, Wolf Xaver jan.
  Schießanlage und Schätzenstüberl unserer Gesellchaft irrt Gasthaus ]Mantal nach 1979.
 
     
Eigene Schießstätte seit 1979 7 LG-Stände Mitgliederstand 1988: 48 davon Damen 29 Jugend 10 Eigene Fahne: 1965 geweiht Durchführung Gauschießen 1969 und 1979 Patenschaft für Aufkirchen 1972
Im April 1969 führte die Schützengesellschaft St. Sebastian Aufkirchen und die Gesellschaft Mantal gemeinsam das 16. Gauschießen in Aufkirchen durch. Das Protektorat übernahm Seine königliche Hoheit Herzog Albrecht von Bayern. Es wurde auf 40 Ständen im Gasthof zur Post in Aufkirchen geschossen, wobei Scheibenbänder auf einem Gauschießen zum ersten Mal zur Anwendung kamen. Die Veranstaltung wurde von ca. 800 Schützen besucht und war ein voller Erfolg. Am 25. Juni 1972 fand die Fahnenweihe der Schützengesellschaft St. Sebastian Aufkirchen statt. Mantal hatte hierzu die Patenschaft übernommen. Das Patenvereinsband überreichte Gabriele Gastl, die Tochter des 1. Bürgermeisters.

Der Stolz unserer Gesellschaft: Die von den Klosterschwestern von Aufkirchen reich bestickte Vereinsfahne.
  Die Fahnenweihe unserer Schützengesellschaft vor dein Gutshof in Harkircben. Pfarrer Georg Schuster zelebrierte die Messe: Fähnrich: Franz Wolf. Fahnenbegleiter: Hermann Engerer und Helmut Häring
 
  Auch das geschnitzte Vortragstaferl ist viel beachtet.
Im Jahre 1979 organisierte die Schützengesellschaft St. Sebastian Auflcirchen und die Gesellschaft Mantal das 25. Gauschießen unter dem Protektorat vom 1. Bürgermeister der Großgemeinde Berg, Josef Ücker. Zum Gedächtnis an zwei Schützen der beiden Gesellschaften wurden die Gaukönigsscheibe nach Josef Maier, Harkirchen, und die Luftpistolenscheibe nach Heini Voigt, Aufkirchen, benannt. Die Festscheibe wurde als Jubiläumsscheibe zum 75jährigen Bestehen unserer Gesellschaft ausgeschossen. Die Veranstaltung fand in der Schießstätte Starnberg, die Preisverteilung im Gasthof zur Post in Rufkirchen statt. Es war ein gelungenes Fest mit 1037 Teilnehmern! Nach Verhandlungen mit der Paulanerbrauerei und der Erstellung eines Bauplanes konnte im Sommer 1979 mit der Erweiterung der Standanlage von vier auf sieben Stände begonnen werden. Den größten Teil der sehr umfangreichen Arbeiten bewältigte man in Eigenleistung. 1989 wurde die Anlage erneut umgebaut und den für moderne Schießanlagen geltenden Bestimmungen angepasst.


Der Stand. so wie er horte aussieht



Hintere Reihe von Links Strauch E. l Steinbriick H, / Bbhnl W. / Vogger.rer j. / Petzold T. / Maier H. / Humbert St. / Maier A. /Wolf Fr. / Griztz C. Kashar H. / Brockmann A. lVillner R. / Fischer R.

Kh%)f M. l Weigl R, l Lang Ch. / Laturner H. / Strauch U. / Korgel L. / Korgel S. / Schmidt R. Kausek H. / Ebert E. / Wolf Fr. jun. / Korgel M. Weber U. l Kashar P. l Hciring B.


Weigl H. l Strauch S. / Neunteier Fr. / Bartsch Ch.l Engerer E, / Hdring H. / Leo v. Klenze Maier jo.l Wolf H. / Ebert M, / Engerer H. / Wolf V. / Weber H. Ebert Ch. l Ebert T:

Anhang zur Chronik

   
Am 20.4.1990 hatten wir unser Sauund Endschießen. Dieser Tag wird jedem Vereinsmitglied in dunkler Erinnerung bleiben. Durch einen Kurzschluss im Abluftventilator brannte unser erst 1989 umgebauter Stand völlig aus. Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren wurde ein größerer Schaden vermieden. Das Aus für den Verein? Nein! Denn unser Patenverein aus Percha stellte uns ohne zu Zögern ihre Anlage für die nächste Zeit zur Verfügung. Somit konnte unsere Gesellschaft den Schießbetrieb weiterhin aufrecht erhalten. Es wurden Verhandlungen mit der Brauerei geführt, um wieder eine Standanlage zu bekommen, die sich laut 1. S.M. Hans Vordermayer sehr schwierig gestalteten. Jetzt kamen zu allem Übel auch noch Neuwahlen, bei denen sich Hans Vordermayer nach 38jähriger Tätigkeit als 1. Schützenmeister nicht mehr zur Wahl stellte. Dieses bedeutete den Umbruch im Verein, und stellte den neuen Vorstand vor schwierige Aufgaben.

Gewählt wurde zum 1. S.M. Ludwig Korgel, 2. S.M. Friedemann Neumeier, Kassier Heinrich Weber. Schriftführer Hans Kausek. Die neue Vorstandschaft hatte jetzt das schwere Amt, die Verhandlungen mit der Brauerei wegen des neuen Schießstandes fortzuführen.Diese Aufgabe ging der neue Vorstand mit sehr viel Ehrgeiz und Zeitaufwand an. Es war ein ewiges Tauziehen, denn die Vorstellungen der Paulaner Brauerei gingen weit über unsere finanziellen Mittel hinaus. Die Hartnäckigkeit unseres Vorstands und eines Herrn der Brauerei, der die Gegebenheiten eines Vereins unserer Größenordnung kannte, ist es zu verdanken, dass wir am 21.10.1994 erstmals wieder den Schießbetrieb im neu gebauten Stand aufnehmen konnten. Einen besonderen Dank auch an alle Vereinsmitglieder, die durch ihre Arbeitsleistung dazu beigetragen haben.

Ein im wahrsten Sinne des Wortes "schwarzer" Tag für den Verein
Vom 11.5. bis 14.5.1995 führte der Verein ein Eröffnungsschießen durch. Zu dieser Veranstaltung wurden die Lüßbachvereine Höhenrain, Bachhausen, Farchach, Aufkirchen und Percha eingeladen. Den Eröffnungsschuss machte der 1. Bürgermeister Gustl Ullmann. Die Preisverteilung am 20.5.1995 fand im Kempfenhausener Feuerwehrhaus statt. Gregor Wolf von der Schützengesellschaft Farchach bekam als Neugründungsmitglied unseres Vereins, nach dem 2. Weltkrieg das goldene Vereinsabzeichen vom 1. Schützenmeister Ludwig Korgel überreicht. Der anwesende Bezirksschützenmeister Josef Niedermeyer überreichte unserem 1. Schützenmeister den Humpen des Bezirks Oberbayern.
Die Einweihungsscheibe gewann Tamara Borzokov, von der Schützengesellschaft Höhenrain, mit einem 40,5 Teiler. Nun konnte sich der Verein wieder seinen Aufgaben stellen und die Kontakte mit anderen Gesellschaften bis heute durch Vergleichs- und Pokalschießen, Schützenbällen sowie kirchliche Veranstaltungen pflegen.

 


Weibnachtsfeier in der Harkirchener Kirche

Fronleichnam 22. Juni 2000

 

 

 

Luftgewehr schießen? – Das gibt es nicht nur auf der Wiesn!

Hallo und herzlich willkommen auf der Homepage der Mantal-Harkirchener Schützen!
Wer sind wir?
Wir sind eine Schützengesellschaft, die zwar ländlich versteckt, jedoch mittendrin im Schützenleben steht!
Wir sind ein Verein, welcher sich zum Trainieren, zu Wettkämpfen und Events trifft.
Wir sind eine Gruppe von Sportlern, wo Teamgeist und Spaß am Sportschießen großgeschrieben wird!   

Interesse geweckt? - Dann sieh dich doch mal auf unserer Homepage um und finde heraus, was bei uns draußen in Mantal alles passiert!

 

1902 Schützenmeister Franz Schindler
1925 Schützenmeister Kaspar Rommel
1927 Schützenmeister Vinzenz Huber
1931 Schützenmeister Bartholomäus Pentenrieder
1936 Schützenmeister Franz Haußmann
1952 Schützenmeister Josef Traub
1955 Schützenmeister Hans Vordermayer
1993 Schützenmeister Ludwig Korgel
2016 Schützenmeister Leo von Klenze

Am 30.3.1957 fand seit Bestehen des Vereins das erste Königsschießen statt.
Erster König wurde 1957 Alois Haslach mit einem 31 Teiler

   
1958 August Schrödl
1959 Heinrich Häring
1960 Heinrich Häring
1961 Hermann Engerer
1962 Helmut Häring
1963 Wolfgang Böhnl
1964 Werner Böhnl
1965 Hans Schwandner
1966 Otto Engerer
1967 Hermann Engerer
1968 Anna Maier
1969 Hans Vordermayer
1970 Anna Maier
1971 Franz Wolf
1972 Hans Vordermayer
1973 Fritz Ebert
1974 Heinz Laturner
1975 Hans Vordermayer
1976 Hans Vordermayer
1977 Rainer Schmidt
1978 Stefan Humbert
1979 Anna Maier
1980 Alfred Kausek
1981 Ulrike Weber
1982 Heinrich Weber
1983 Antonia Brockmann
1984 Anna Maier
1985 Friedemann Neumeier
1986 Rainer Schmidt
1987 Anna Maier
1988 Hans Kausek
1989 Bärbel Häring
1990 Eberhard Engerer
1991 Anna Maier
1992 Helmut Wolf
1993 Josef Voggesser
1994 Manfred Ebert
1995 Petra Kaspar
1996 Friedemann Neumeier
1997 Friedemann Neumeier
1998 Elvira Ebert
1999 Hans Kausek
2000 Ludwig Korgel
2001 Ludwig Korgel
2002 Josef Voggesser
2003 Ludwig Korgel
2004
2005 Günter Grätz
2006 Anna Maier
2007 Monika Kreuzpointner
2008 Josef Voggesser
2009 Rainer Schmidt
2010 Susanne Korgel
2011 Franz Wolf
2012
2013 Franziska Lang
2014 Sabrina Maier
2015 Franziska Lang
2016 Rainer Schmidt
2017 Franziska Lang

 

Namen v.l. Franz Wolf |Susanne Korgel | Fähnrich Ernst Strauch | Josef Voggesser | Hans Kausek

 
     

Jugendkönige des Vereins:

   
Erster Jugendkönig war Franz Wolf jun. mit einem 153 Teiler    
1986 Christa Wolf
1987 Helga Kreutzpointner
1988 Wolfgang Luturmer
1990 Renate Wolf
1991 Sabine Strauch
1992 Sabine Strauch
1993 Renate Wolf
1994 Sabine Strauch
1995 Renate Wolf
1996 Peter Palm
1997 Leo von Klenze
1998 Martin Seewald
1999 Susanne Korgel
2000 Susanne Korgel
2001 Leo von Klenze
2002 Susanne Korgel
2003
2004
2005
2006 Basti Grundmann
2007 Christian Ebert
2008 Pepe Humbert
2009 Franziska Lang
2010 Pepe Humbert
2011 Katharina Bock
2012
2013 Florian Grätz
2014 Merlin Moser
2015 Thomas Grätz
2016 Thomas Grätz
2017 Thomas Grätz

1. Schützenmeister Hans Vordernuayer
1. Jugendkönig Franz Wolf jun.

Postanschrift:

SG Mantal-Harkirchen e.V.
1. Schützenmeister
Leo von Klenze
Südparkallee 14
81379 München


Schießstätte:

Waldgaststätte Mantal
Manthalerstraße 1
82335 Berg-Mantal

Interessenten sind jederzeit willkommen und sollten sich am besten während der Schießzeiten am Schießstand melden.
info [at] sg-mantal-harkirchen.de

Schützengesellschaft Mantal Harkirchen e. V.
1. Schützenmeister Leo v. Klenze

Südparkalle 14
81379 München


E-Mail: info [at] mantal.de
Internet: www.mantal.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Leo von Klenze, 1. Schützenmeister (Anschrift wie oben)
Registergericht: Amtsgericht Starnberg
Registernummer: VR 000

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Leo von Klenze, 1. Schützenmeister (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.